Wandertag & Jahresausflug

 

 

 

 

Wandertag 2012 - RÜCKBLICK

Am Sonntag 17. Juni 2012 fand der traditionelle Wandertag des Akkordeonorchesters & Musikfreunde Hunsrück e.V. statt. Mit 31 Personen starteten wir gegen 10:00 Uhr in Laufersweiler vom Hause Stephan. Wir bewanderten den absolut schönen Kapleisteig. Das Wetter war uns gut gesinnt. Erika Stephan übernahm die Führung und erklärte am Weg die Bilder der ehemaligen, jüdischen Familien sowie Judenfriedhof und den Lyrikweg. Die Strecke führte durch das schöne Hirschbachtal, dann bergauf zum Kapleifelsen. Wir genossen die schöne Aussicht, dann ging es bergab zur Grillhütte von Laufersweiler. Dort warteten 12 "fußkranke" Mitglieder auf uns Wanderer. Zu Mittag gab es ein sehr schmackhaftes Spanferkel und viele andere selbstgemachte Leckereien. Freimut Stephan hatte alles vorbereitet. Nach dem Essen wurde in der Grillhütte bis zum Abend fleißig musiziert. Die Sonnenhungrigen konnten sich den ganzen Nachmittag in Begeleitung von Akkordeonklängen auf der Wiese braun werden lassen. Dieses war ein sehr schöner Wandertag, den wir auf Wunsch unserer Aktiven und Passiven sicherlich im kommenden Jahr wiederholen werden.

 

Wandertag 2011 - RüCKBLICK

Pünktlich um 10:00 Uhr starteten die Wanderer am Sonntag, 07.08.2011 am Hause Stephan in Laufersweiler. Von dort aus ging es in Tal, vorbei an der Wassertretstelle bergauf in Richtung Idarkopf. Weiter ging es Richtung Krummenau mit einem kurzen Zwischenstop an der Kaisereiche. Von dort aus führte uns unser Weg durch das Mühlental - vorbei an Weylandsmühle - zu unserem Ziel der Marienmühle in Horbruch wo uns bereits unsere Nicht-Wanderbegeisterten mit Würstchen vom Grill, kühlen Getränken und selbstgemachten Salaten, Desserts und selbstgebackenen, frischen Kuchen erwarteten.

Ebenso "selbstgemacht" und bei jeder Veranstaltung dabei war die Musik unserer Steierischen Harmonikagruppe (siehe Foto oben).

So können wir abschliessend auf einen kurzweiligen und sonnigen Wandertag 2011 zurückblicken und hoffen, dass im kommenden Jahr wieder mehr Wanderer bei der Erkundung des Hunsrücks dabei sein werden.